Iris Berger

2 Töchter (25, 21) - 30 Jahre verheiratet

Institut für Konfliktbearbeitung

Rechtsanwältin, Mediatiorin, 
Master of Advanced Studies, European General Mediator


Details

Ausbildung

  • Studium der Rechtswissenschaften an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg von 1978 - 1983
  • Fachlehrgänge für Öff. Recht , Staats- und Verfassungsrecht
  • Ausbildung zur Fachanwältin für Familienrecht, 1995
  • Mediationsausbildung am Heidelberger Institut für Mediation - in Wirtschaft und Familie, 250 Stunden (1998,1999) - Ripke, Bastine, Himmelstein- Mediatorin (BAFM)
  • Universitätslehrgang zum European General Mediator am iff- -Universitäten Klagenfurt, Wien, Innsbruck, Graz - 830 Stunden (1999-2001)
  • Wirtschaftsmediation bei Liz O`Brian, Barbara Fielner (1998)

Kompetenz & Erfahrung

  • 1980 bis 1983 wissenschaftl. Hilfskraft am Institut für Völkerrecht und Staatsrecht, Würzburg
  • Repetitorin für Öffentliches Recht, Staats- und Verfassungsrecht, 1987 bis 1989 in Mainz
  • Seit 1990 als Rechtsanwältin tätig, OLG-Bezirk Bamberg
  • Seit 1999 als Mediatorin und Rechtsanwältin tätig
  • Seit 2001 staatl. anerkannte Gütestelle in Bayern
  • 2001 bis 2003 Lehrbeauftragte des iff- Klagenfurt für den Universitätslehrgang "European General Mediator"
  • 2003 Gründung des Instituts für Konfliktbearbeitung und Leitung
  • Seit 2001 im Trainerteam am WIFI Kärnten für den Lehrgang Wirtschaftsmediation

Einzelne fachspezifische Lehrgänge 

  • Seit 2005 Leiterin Fachbereich Ausbildung für integrierte Mediation
  • Seit 2005 im EU-Twinning Projekt über Mediation, Special Expert und Key-Expert

Zusatzqualifikationen

  • Ausbildung in Familiensystemik
  • Seminare zu Organisations- und Familienaufstellungen
  • Seminare zum Europarecht
  • Seminare in themenzentrierter Interaktion
  • Seminare zum Erbrecht

Kern-Kompetenz

  • Wirtschaftsmediation in Familien-Unternehmen und
  • Familienmediation

Arbeitsmotto

"Der Disput ist ein Beweis dafür, dass keine Klarheit herrscht" (Chuang-tsu)