Samstag, 17. November 2012

     
10:00   Begrüßung
Dietmar Nikolai WEBEL, Organisation von 11 Familienkongressen
 
    Grußworte
Susanne WILDNER, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Halle
Dr. Johannes BERCHTOLD (Männerpolitische Grundsatzabteilung im "Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz Österreich") - angefragt
 
10:30   Familienrechtliche Gutachten in der Beratungsarbeit des Väteraufbruchs
Rainer SONNENBERGER, Vorsitzender des Bundesvereins "Väteraufbruch für Kinder"
 
10:45   Gutachten in der Richterlichen Praxis
Elmar BERGMANN, Rechtsanwalt und Familienrichter a.D.
 
11:15   Gestaltung der Nachtrennungsfamilie durch Elternselektion - Geschichte einer Illusion
Prof. Dr. Uwe JOPT, Universität Bielefeld
 
11:45   Plenum mit Rücksprache
 
12:00   Mittagspause mit Essenangeboten
 
13:00   Auswertung von Gutachten der Fallsammlung des Väteraufbruch
Franzjörg KRIEG, Realschullehrer und Vorsitzender Kreisverein Karlsruhe
 
13:30   Folgen von familienrechtlicher Begutachtung
Dr. Julia ZÜTPHEN, Dipl. Psychologin
 
14:00   Arbeitsgruppe I
Vorstellung, Reflexion zur Gutachterpraxis

 
15:00   Die Anhörung des Sachverständigen – Befragungstaktik bei ungünstigem Gutachten
Matthias BERGMANN
 
15:30   Kaffeepause
 
16:00   Standards in familienrechtlichen Gutachten
Dr. phil. Werner LEITNER, Psychologischer Psychotherapeut, Erziehungswissenschaftler, Privatdozent für Heilpädagogische Psychologie / Rehabilitationspsychologie   
 
16:30   Qualitätsstandards für psychologisch-diagnostische Gutachten
Prof. Dr. Lothar SCHMIDT-ATZERT, Vorsitzender der Kommission „Qualitätsstandards für psychodiagnostische Gutachten“ der Deutschen Gesellschaft für Psychologie
 
17:00   Arbeitsgruppe II
 
18:00   Abendessen
 
19:00   Das Mädchen mit den Schwefelhölzchen
Projekt der Kreismusikschule Carl-Loewe, Komposition: Maria Leontjewa, Einstudierung der Tanzgruppe: Alexa Engelke