Themen

Beginn des Kongresses: 9.11.2019, 10:00 Uhr


Einführung in das Thema

Die Auswirkungen von Krieg, NS-Vergangenheit und Vaterlosigkeit auf heutige Familien und deren Kinder.
Prof. Dr. Angela MORÈ, Soziologisches Institut der Leibniz Universität Hannover

Was uns Genogramme von Trennungsfamilien verraten
Dr. Eva KOPKA, Schussental-Klinik gGmbH, Aulendorf

Resilienz – Chancen trotz Aufwachsen in prekären Familienverhältnissen
Dr. Katharina KLEES, Paar-, Sexual- und Traumatherapeutin, Aufwind-Institut Dannstadt

Workshops

  1. „Vaterlos“ – Meinen Vater habe ich nie kennengelernt
  2. Genogrammarbeit in der Beratung von Trennungsfamilien
  3. Trotz Trennungsfamilie – gesund und glücklich aufwachsen 
    (Was Trennungskinder von ihrer Familie brauchen!)

 

Impulsreferate für Diskussionsrunde

Vorstellung der Warendorfer Praxis
Andreas HORNUNG, Familienrichter am OLG Hamm

Umgangsausschluss, Sorgerechtsentzug – und was dann?
Thomas KRILLE, Familienrichter am Amtsgericht Zerbst

Diskussionsrunde

Familiengeschichte in der Perspektive: Was kommt nach Sorgerechts- und Umgangsentzug?


Ende des Kongresses: 10.11.2019, 12:30 Uhr

Zeitprogramm

Ein detailliertes Programm mit den Vortragszeiten und eventuell weiteren Kurzbeiträgen werden wir in Kürze veröffentlichen.