Prof. Dr. Matthias Franz

Düsseldorf

Klinisches Institut für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
am Universitätsklinikum Düsseldorf (UKD)


Kurzvita

  • Universitätsprofessor für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie am UKD
  • Facharzt für Psychosomatische Medizin
  • Facharzt für Neurologie und Psychiatrie, Psychoanalyse, Psychotherapie
  • Lehranalytiker, Gruppenlehranalytiker, Supervisor (DGPT, DPG, D3G)
  • Stellvertretender Direktor des Klinischen Instituts für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie am Universitätsklinikum Düsseldorf
  • Vorsitzender der Akademie für Psychoanalyse und Psychosomatik Düsseldorf e.V., des Instituts für Seelische Gesundheit und Prävention Düsseldorf sowie der Psychotherapietage NRW e.V.

Hauptarbeitsgebiete

  • Epidemiologie psychosomatischer Erkrankungen: Häufigkeit, Verlauf, Ursachen, Prävention
  • Versorgungsforschung, Gesundheit Alleinerziehender, Trennungsfolgen
  • Entwicklung bindungsorientierter Präventionsprogramme (wir2, Heigl-Preis 2010)
  • Affektforschung, Alexithymie, Psychotherapieforschung
  • Männergesundheit (www.maennerkongress2016.de) und männliche Identitätsentwicklung
  • medizinische und psychosomatische Folgen der Jungenbeschneidung (www.jungenbeschneidung.de)
  • entwicklungspsychologische Bedeutung des Vaters, Kriegsfolgeforschung
  • Projektförderungen durch DFG, BMBF, Stiftungen

Buchveröffentlichungen

  • Franz M, West-Leuer B (Hg.) (2008): Bindung – Trauma – Prävention. PsychoSozial - Verlag, Gießen
  • Franz M, Frommer J (2008) (Hg.): Medizin und Beziehung. Vandenhoeck und Ruprecht, Göttingen
  • Franz M, Karger A (Hrsg.) (2011): Neue Männer – muss das sein? Vandenhoeck und Ruprecht, Göttingen
  • Franz M, Karger A (Hrsg.) (2013): Scheiden tut weh. Vandenhoeck und Ruprecht, Göttingen
  • Franz M (Hrsg.) 2014: Die Beschneidung von Jungen. Ein trauriges Vermächtnis. Vandenhoeck und Ruprecht, Göttingen
  • Franz M (2014): wir2 – Bindungstraining für Alleinerziehende. Vandenhoeck und Ruprecht, Göttingen
  • Franz M, Karger A (Hrsg.) (2015): Angstbeißer, Trauerkloß, Zappelphilipp? Seelische Gesundheit bei Männern und Jungen. Vandenhoeck und Ruprecht, Göttingen
  • Franz M (2016): Alleinerziehend, selbstbewusst und stark. Fischer & Gann
  • Franz M, Karger A (Hrsg.) (2017): Männliche Sexualität und Bindung. Vandenhoeck und Ruprecht, Göttingen