Andreas HORNUNG

Richter am Oberlandesgericht
8. Zivilsenat des OLG Hamm


Qualifikation

  • Studium der Rechtswissenschaften 1989-1994 an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
  • Rechtsreferendariat 1995-1997 am Landgericht Münster
  • Proberichter 1997-2000
  • Richter am Amtsgericht Warendorf 2000-2012
  • Seit 2012 Richter am OLG Hamm

Berufliche Tätigkeit

  • 1997 bis 2000 Richter auf Probe am Landgericht Münster sowie den Amtsgerichten Tecklenburg und Ibbenbüren; Schwerpunkt Zivil- und Strafprozesse.
  • 2000 bis 2012 Richter am Amtsgericht Warendorf; Schwerpunkt Familienrecht und Landwirtschaftsrecht.
  • 2007/2008 Mitbegründer und Mitglied des professionsübergreifenden Kooperationsnetzwerks „Warendorfer Praxis - Praxis im Kreis Warendorf zur außergerichtlichen und gerichtlichen Verfahrensweise vor, während und am Ende von das Kindeswohl betreffenden familienrechtlichen Verfahren insbesondere bei Trennung und Scheidung“.
  • Seit 2001 Ausbilder von Rechtsreferendar-Arbeitsgemeinschaften am Landgericht Münster.
  • Seit 2002 Lehrbeauftragter an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (Handelsrecht, seit 2015 Kindschaftsrecht).
  • Seit 2012 Richter am Oberlandesgericht Hamm.
  • Seit 2013 Prüfer in der Ersten Juristischen Staatsprüfung (Zivilrecht und Öffentliches Recht).
  • Seit 2008 Vorträge zur Kooperation von Jugendhilfe und Familiengericht sowie zu Sachverständigengutachten in Kindschaftsverfahren vor Jugendämtern und freien Trägern.
  • Seit 2017 Vorträge vor dem Deutschen Anwaltsinstitut DAI (Aktuelle Entwicklungen im Familienrecht, Schwerpunkte Unterhalt und Kindschaftsverfahren).
  • 2011-2017, seit 2019 erneut Vorstandsmitglied des Instituts für Soziale Arbeit ISA e. V. in Münster.

Veröffentlichungen

  • Co-Autor des Beck-Kurzkommentars Düsing / Martinez, Agrarrecht, 1. Aufl. 2016 (Kommentierung von Teilen des BGB, FamFG und VersAusglG sowie des vollständigen LwVG)
  • Kaufhold/Hornung, Über den richtigen Umgang mit der Umgangspflegschaft (§ 1684 Abs. 3 S. 3-5 BGB), ZKJ 2017, S. 97 ff.
  • Hornung, Rechtsgestaltung an der Schnittstelle zwischen den privatrechtlichen Regelungen des Sorge- und Umgangsrechts und dem öffentlich-rechtlichen Kinderschutzauftrag – Kooperationsmodelle der öffentlichen und freien Jugendhilfe mit den Familiengerichten am Beispiel der „Warendorfer Praxis“ in Sorgerechts- und Umgangsregelungsverfahren, in: Rechtsgestaltung im öffentlichen Recht, Liber amicorum für Dirk Ehlers zum 70. Geburtstag, 2015
  • Hornung, Gelingender Kinderschutz in Pflegeverhältnissen – Materielle Grundlagen, Gerichtsverfahren und Kooperationsnetzwerke beim Umgang von leiblichen Eltern mit Pflegekindern, in: Klinkhammer/Prinz, Handbuch begleiteter Umgang, 3. Aufl. 2017
  • Hornung, Der Umgang mit dem Umgang, in: Pflege- und Adoptivfamilien NRW e. V., Umgangskontakte, 2015
  • Rüting/Hornung/Kaufhold, Das Wohl des Kindes steht im Mittelpunkt – Verfahrensabläufe nach der Warendorfer Praxis, frühe Kindheit 2/2011